Drucken

Dieser Kater wurde von einer tierlieben Frau gefüttert. Als sie eine Entzündung am Ohr bemerkte, ging sie mit ihm zum Tierarzt.
Dieser verschrieb dem Katerchen Ohrentropfen und er meinte, eine Operation würde 1.500,- Euro kosten.
Allerdings hatte der Kater gar nichts am Ohr. Er hatte eine kleine Wunde an der Schläfe und diese entzündete sich so sehr, dass er eine immense Schwellung an der linken Gesichtshälfte bekam und seinen Kopf komplett schief hielt.
Außerdem kratzte er sich die Wunde immer wieder auf, so dass sie kontinuierlich blutete.
Er wurde jetzt antibiotisch abgedeckt und muss nun leider diese Halskrause ertragen. Aber er sieht jetzt nach ca. 1,5 Wochen schon wieder richtig gut aus.
Momentan lebt das Katerchen in einer unserer Pflegestellen.

Kater

  Kater