Drucken

Mein Name ist Freddy, lebte bis vor kurzem auf einem Bauernhof und war ein nicht zutraulicher Kater.
Ich hatte einen schweren Unfall, bei dem ich mir am linken Vorderbein einen offenen Bruch zu zog.
Daher wurde ich zur Tierärztin gebracht und dort wurde ich operiert. Wenn ich Glück habe, muss mein Bein nicht amputiert werden.
Nach einer Woche Aufenthalt bei der Tierärztin kam ich zur Pflege zu den Samtpfoten.
Mein Bein muss nun jeden zweiten Tag neu verbunden werden und ich brauche täglich mehrmals Medikamente.
Es geht mir gut und ich bin durch die Pflege ein richtiger Schmusekater geworden. Somit eigne ich mich nicht mehr für den Bauernhof, zu dem ich eigentlich nach der Genesung zurück sollte.
Ich brauche nun täglich meine Streicheleinheiten und ich hatte Glück, denn es hat sich auch schon eine Interessentin für mich gemeldet. Hoffentlich klappt´s!!
Nun muss ich aber erst mal brav meine 8 Wochen im Käfig absitzen.
Außerdem koste ich den Samtpfoten durch meinen Unfall sehr viel Geld.
Bitte helft mit und spendet unter dem Kennwort "Hilfsfond" an die Samtpfoten.
Ich bin so dankbar für jede Hilfe.

Spendenkonto:
Verwendungszweck: Hilfsfond
Konto-Nr: 389940
BLZ: 72250000
Bank: Sparkasse Nördlingen

IBAN: DE97722500000000389940
BIC: BYLADEM1NLG 

Freddy

Freddy

Freddy

Freddy